AUDIOBOOKS Newsletter

Wöchentlich alle Hörbuch-News ins Postfach!


Newsletter abmelden




Monika Röth (monika), 14.07.2014

Ö1 bringt ab 19. Juli "Die Blendung" von Elias Canetti in zwölf Teilen

Im Rahmen der „Hörspiel-Galerie“ sendet Ö1 von 19. Juli bis einschließlich 24. August „Die Blendung“ von Elias Canetti in zwölf Teilen - jeweils am Samstag ab 14.00 Uhr und am Sonntag ab 16.00 Uhr.

Ursprünglich hätte es ein mehrteiliger Romanzyklus werden sollen. Bevölkert von Irren und Fanatikern, von Wahrheitssuchern und Phantasten. Geworden ist es schließlich die Geschichte des verblendeten und weltfremden Büchermenschen Peter Kien, der am Ende, bedrängt und malträtiert von seiner geldgierigen Haushälterin, mitsamt seiner riesigen Bibliothek Opfer der Flammen wird. In Elias Canettis einzigem Roman „Die Blendung“, erstmals 1935 erschienen, spiegelt sich der Justizpalastbrand des Jahres 1927 ebenso wieder, wie der dräuende Faschismus und der Ständestaat der Ersten Republik. Doch erst Jahrzehnte nach seinem Erscheinen wurde Canettis Roman die ihm gebührende öffentliche Anerkennung zuteil.

In einer außergewöhnlichen Anstrengung haben der Bayerische Rundfunk und der ORF dieses Jahrhundertwerk des späteren Nobelpreisträgers im Jahr 2013 als zwölfteilige Hörspielserie produziert. Der Regisseur und Komponist Klaus Buhlert, ein Spezialist für literarisch-radiophone Großprojekte, hat dafür ein hochkarätiges Ensemble gewinnen können. Zu hören sind unter anderen Manfred Zapatka als Erzähler, Samuel Finzi als Peter Kien, Birgit Minichmayr als Therese Krumbholz sowie Karl Markovics (Georg Kien), Brigitte Neumeister (Frau Fischerle), Gottfried Breitfuß (Fischerle), Johannes Silberschneider (akustische Maske), Wolfgang Böck (akustische Maske), Ulli Maier (akustische Maske), Simon Morzé (Franz Metzger), Wolfram Berger (Herr Grob), Thomas Reisinger (Herr Groß), Wolf Bachofner (Hausbesorger Pfaff), Michou Friesz (Frau), Gerti Drassl (Tochter) und Florian Teichtmeister (Schneider).

Regisseur Klaus Buhlert über seine Inszenierung: „… Die Besessenheit mit der Elias Canetti seine Figuren hinter akustische Masken verbannt, sie in ein niederschmetterndes und zugleich groteskes Gedankenexperiment schickt, wirkte hoffnungslos ansteckend auf mich. Wien und das Hörspielstudio des ORF waren der richtige Aufnahme-Ort, um Canettis Autodafé inklusive Selbstverbrennung des weltfremden Sinologen Peter Kien inmitten seiner Bibliothek sprachlich vorzuführen – eine Art literarische ‚Brandrodung‘ humanistischer Ideale mit tödlichem Ausgang in 12 Teilen …“.

Erzählt wird in „Die Blendung“ der Weg des Privatgelehrten und Sinologen Peter Kien in den Wahnsinn. Kien, der seit Jahren nur noch für und in seiner riesigen Privatbibliothek lebt wird von seiner geldgierigen Haushälterin Therese Krumbholz, die ein Faible für Bücher vortäuscht, zur Heirat verführt. Die Ehe gestaltet sich als Kampf zweier Wahnwitziger, in dem Kien den Kürzeren zieht, aus der Wohnung vertrieben wird und in der Wiener Halbwelt landet, wo er dem Kleinkriminellen und Schachfanatiker Fischerle, der es auch nur aufs Geld abgesehen hat, begegnet. Als Kiens Bruder Georg auf den Plan tritt, wirft dieser Therese mit ihrem Liebhaber, dem gewalttätigen Hausverwalter Pfaff, aus der Wohnung und versorgt den Professor wieder mit Geld. Im furiosen Schlusskapitel setzt der wahnsinnig gewordene Kien seine Bibliothek und sich selbst in Brand: ein Autodafé unter schallendem Gelächter.

Quelle: ORF

Monika Röth (monika)
e-mail: mroeth@audiobooks.at

Zurück

Wenn Sie einen Kommentar verfassen möchten, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem Benutzernamen anmelden. Sollten Sie noch keinen Benutzernamen haben, führen Sie bitte zuerst die Registrierung durch.

Druckversion | Weiterleiten per E-Mail | bei Twitter posten

 


Suchen in der Datenbank

Features

Rubriken

Audiobook Finder

Was hören Sie am Liebsten?

Hörspiele
Gekürzte Lesungen
Ungekürzte Lesungen




... und wer druckt das AUDIOBOOKS Magazin? PRINTSHOP!
Zurück zur Startseite
Werbung
[Text onlySchriftart verkleinern Schriftart vergrößern Kontrast ändern Audiobooks @ WAP - Mobile Hörbuch-Information
Zurück zur Startseite
 
 
 
 
 
 
  Erweitert
Sa, 29. April 2017|5:29 MEZ|Update vor 5 Std.


Hörbücher Magazin